Tai Chi und QiGong

Tai Chi (Taijiquan), auch chinesisches Schattenboxen genannt, ist eine im Kaiserreich China entwickelte Kampfkunst, die heutzutage hauptsächlich wegen ihrer gesundheitlichen Qualitäten von mehreren Millionen Menschen weltweit praktiziert wird. Die Langsamkeit und Natürlichkeit der Bewegungen sichern eine sanfte, allmähliche Stärkung der Gelenke, der Muskulatur und des gesamten Körpers. Die ruhige Atmung, geführt von dem wachen, aufmerksamen Geist, unterstützt ihrerseits den kontrollierten Bewegungsablauf. Eine Reihe wissenschaftlicher Studien hat in den letzten Jahren die Wirksamkeit von Tai Chi belegt.

Qi Gong ist eine chinesische Übungsform zur Kultivierung von Körper und Geist. Zur Praxis gehören Atemübungen, Bewegungsübungen, Konzentrationsübungen und Meditationsübungen.

Das Kursangebot von Dr. Zhou finden Sie hier